Social-Media für Unternehmen

Braucht ein Unternehmen Social-Media-Marketing?

Noch vor Jahren waren Influencer, Blogger etc. noch Utopie und die Begriffe gar nicht im Wortschatz vorhanden. Erst in den letzten rund zehn Jahren haben sich die sozialen Plattformen zu einem für Unternehmen nicht zu unterschätzenden Marketinginstrument entwickelt. Heute ist das Influencer-Marketing oder Multiplikatoren-Marketing – wie es auch häufig genannt wird – eine Disziplin des Online-Marketings. Unternehmen machen gezielt “Personen mit Ansehen” zu ihren Markenbotschaftern und Meinungsmachern. […]

Bürodienstleister optimiert Arbeitsfluss

Erfolg durch starke Partner:

Als versierter Bürodienstleister optimiert „Le Bureau“ den Arbeitsfluss und bietet effiziente Entlastung!

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg. „In unserem Kommunikationsbüro „Le Bureau“ nehmen wir Sprache ernst, nämlich beim Wort“.

1. Korrekturlesen

Stellen Sie sich vor, Sie lesen auf einer Speisekarte das Angebot „Lachforelle im Gemüsebeet“ dann ist das zwar zum Lachen und ein Beet ist auch etwas Feines, aber gemeint ist eigentlich die „Lachsforelle auf Gemüsebett“.

Das bedeutet für den Gastronomen vielleicht einen Imageverlust. Kann doch der Gast von der Sorgfalt, die der Restaurantchef auf die Speisekarte legt, auf die Akribie, die den Speisen zuteil wird, rückschließen. Jeder weiß, niemand ist als Meister vom Himmel gefallen. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen will, lässt Rechtschreibung, Stil und Inhalt durch einen professionellen Korrektor optimieren. Kostet ganz bestimmt nicht die Welt, bringt aber ein gutes Gefühl.

2. Texten

Und auch das Formulieren selbst wird manchmal zum Kraftakt. Oder fällt Ihnen spontan ein, wie Sie „wie gewünscht, erhalten Sie in der Anlage …“ durch einen modernen Text ersetzen können? […]

Arztbrief nach Diktat

Medizinische Schreibarbeiten nach Diktat – nur Stöpsel im Ohr, Finger auf der Tastatur und Füße auf dem Pedal – oder ist doch mehr Know-how gefragt?

Arztbrief nach DiktatDer Arztbrief – ob in Klinik oder (Facharzt-)Praxis – ist ein wichtiges Kommunikationsmittel. Zum einen dient er als Dokumentationselement, zum anderen als belangvolles Medium für die Übermittlung von Zusammenhängen und detaillierten Informationen an die Weiterbehandler der Patienten.

Bemerkenswert ist, dass der Arztbericht oft Defizite aufweist. Er lässt des Öfteren die nötige Struktur und Nachvollziehbarkeit, verständliche Diagnosen oder Hinweise zu Behandlungsmaßnahmen vermissen. Der Arztbrief beinhaltet unnötige Fachtermini oder Abkürzungen bzw. komplizierte Satzgebilde. Zeitdruck ist hierfür häufig die Ursache (Beispiele aus dem Bereich “medizinisches Kauderwelsch für Fortgeschrittene” sind weiter unten zu lesen). […]

Botschaft auf den Punkt gebracht

Relevante Botschaft auf den Punkt gebracht.

Professionelle Unternehmenskommunikation = Aufmerksamkeit und Interesse wecken, zum Kauf anregen und darüber hinaus eine relevante Botschaft auf den Punkt bringen.

Professional corporate communication = besides attracting attention, triggering interest and stimulating purchase, it has to sum up a relevant message in a nutshell.

Viele Unternehmenszweige drängt es aktuell ins Web. Da werden Texte gerne unter die Lupe genommen. Die schriftliche Kommunikation ist ein guter Weg, um mit den Kunden in Verbindung zu bleiben, sie zu informieren, zu überzeugen und das Produkt/die Dienstleistung anzubieten.

Kunden, die Ihre Botschaft verstehen, werden auch Käufer!

Wie ist das eigentlich mit den Botschaften? Sie sollen klar sein, verständlich, ankommen … und verkaufen. Aber was ist, wenn Ihr Text eine solche Botschaft nicht überbringt, den Leser nicht fesselt und keine Reaktion auslöst? Ganz einfach: Der Kunde kauft Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung nicht. Mit anderen Worten: Text ist einer der am meisten unterschätzten Wettbewerbsfaktoren und das A und O, um Ihre Kommunikationsziele zu erreichen.

Gute Werbe-/Mailingtexte brauchen klare Worte und klare Gedanken.  Deshalb ist es wichtig, ein Textkonzept zu entwickeln. Hilfreich ist die Beantwortung die 4 W-Fragen: […]

Recht des Patienten auf seine Krankenakte

Das Recht des Patienten auf seine Krankenakte – so sieht es aus:

In unserem medizinschen Schreibbüro tippen, gestalten, redigieren wir täglich eine große Zahl von Arztbriefen http://www.u-schaecher.de/leistungen-schreiben-gestalten-erfassen/ aus Kliniken, Spezialzentren, Privatpraxen. Diese sind Teil der Krankenakte.
Arztberichte enthalten wichtige Details über den Patienten (Diagnosen, Anamnese, Befunde, Laborwerte, Therapie und Verlauf, Entlassungsmedikation und Empfehlungen).

Aus persönlicher und beruflicher Erfahrung wissen wir, wie wichtig ein (vorläufiger) Entlassungsbericht für die Weiterbehandlung des Betroffenen ist. Viele Patienten allerdings wissen nicht, dass sie das Recht auf die Aushändigung ihres Arztbriefes oder gar der kompletten Krankenakte haben. […]

Bessere Lesbarkeit durch Bindestrich?

Welche Funktion hat der Bindestrich?

Kurz gesagt: Der Bindestrich soll die Lesbarkeit und Verständlichkeit des Textes vereinfachen, den Lesefluss verbessern. Sinnvoll eingesetzt, tut er das auch, wie diese Beispiele zeigen:

Der Bindestrich muss laut Duden gesetzt werden, wenn die Zusammensetzungen Buchstaben, Zahlen (C-Dur-Tonart, 2:1-Mischung) oder Abkürzungen (Musik-CD) beinhalten. Ein Bindestrich steht, wenn es sich um mehrteilige Zusammensetzungen mit Wortgruppen handelt (das Nicht-im-Klaren-Sein).

Als sogenannter Ergänzungsstrich erspart er die Doppelnennung von Wortelementen (An- und Abmeldeschalter, Messeplanung und -durchführung). […]

Small talk ist Smart talk

Small talk

Eisbrecher beim Small talk – Tipps für einen Smart talk

Kennen Sie das? Sie steigen in einen Aufzug und kennen ihr Gegenüber nicht, es entsteht Stille. Dieses manchmal peinliche Schweigen souverän und charmant zu brechen, ist eine kleine Kunst. Das Gute ist – man kann sie lernen. Mit etwas Übung gelingt es, einen Unbekannten oder auch einen Geschäftspartner in ein belangloses Gespräch zu verwickeln. Starten Sie diese Aufwärmphase der Unterhaltung am besten mit einem gewinnenden Lächeln, […]

Medizinische Schreibkraft gesucht – gefunden!

Sie suchen eine medizinische Schreibkraft? Sie haben sie gefunden!

Als versierter Schreibservice in der Wetterau/Hessen sind wir Ihr Partner, optimieren den Arbeitsfluss und bieten effiziente Entlastung.

Bürokratische Maßgaben, straffe Zeitvorgaben, steigender Kostendruck, höheres Dokumentationsaufkommen und schnellere Bearbeitungszeiten erschweren die Arbeit der Behandler in Kliniken, medizinischen Versorgungszentren und Praxen. Sie führen zu Mehrbelastung, gefährden die Gesundheit und die Qualität der Arbeit (hier dazu ein lesenswerter Artikel aus dem Deutschen Ärzteblatt, Heft 6, Februar 2022: https://www.aerzteblatt.de/archiv/223182/Kommerzialisierung-Entmenschlichung-der-Medizin).

Wie viel Bürokratie ist notwendig, wie viel ist einfach zu viel und wie spart man intelligent Zeit und Geld?

Lesen Sie die 10 Gründe, warum Ihre Diktate (Arztbriefe, Gutachten usw.) bei „Le Bureau“ als Partner in den besten Händen sind: […]

Checkliste für kundenorientierte (Werbe-)Texte

Kundenorientierte (Werbe-)Texte – so geht’s

Optimieren Sie Ihren Text Schritt für Schritt

Kundenorientierte (Werbe)Texte
Foto: www.jost-fotografie.de

Texten ist ein Prozess! 7 Tipps zur Textoptimierung finden Sie hier:

Schritt 1: Vom Rohtext zum Reintext

Das Amtsdeutsch mit seinen verstaubten, schwerfälligen und unpersönlichen Floskeln in der Geschäftskorrespondenz ist out!

Orientieren Sie sich vielmehr bei Werbe- oder Businesstexten an der gesprochenen Sprache/Alltagssprache. Vermitteln Sie kurze, klare Botschaften. Das Ergebnis: Die Briefe sind leicht verständlich, klingen freundlich und wirken klar und positiv.

Mein Tipp: Sprechen Sie Ihren Text ins Unreine auf ein Diktiergerät oder schreiben Sie direkt in den PC, was Ihnen alles so einfällt. Sortieren, strukturieren, streichen, umformulieren folgen im nächsten Schritt.

Schritt 2: Vom Chaos zur Ordnung […]

Nach oben