Tipps und Tricks

//Tipps und Tricks

Weihnachtsgeschenke für Kunden

Tipps für Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner

Weihnachtsgeschenke

Weihnachtspräsente im Businessumfeld zu verschenken, ist gar nicht so einfach. Zum einen müssen sie laut Gesetz sozialadäquat sein, d. h. in einer nachvollziehbaren Relation zur Position des Empfängers stehen, zum anderen muss man die Steuerfreigrenze für Geschenke an Geschäftsfreunde berücksichtigen. Sie liegt bei 35 Euro pro Jahr, will man die Präsente steuerlich absetzen. […]

Von |November 3rd, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks|Kommentare deaktiviert für Weihnachtsgeschenke für Kunden

Partner Gründerwoche 2017

Gründerwoche 2017

Die Gründerwoche Deutschland …

… findet jedes Jahr in enger Kooperation mit der Global Entrepreneurship Week (GEW) statt. Unter der Ägide des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist die Gründerwoche Deutschland seit 2008 Jahren ein Beitrag, eine neue Gründungskultur in Deutschland zu schaffen.

Ziele der Gründerwoche Deutschland …

  • (junge) Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern,
  • unternehmerische Kompetenzen fördern und Kreativität wecken,
  • den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Meinungen zum Thema Gründung und Selbständigkeit ermöglichen,
  • Initiativen zur Förderung von Gründungsideen vorstellen.

Hierbei baut man auf das Engagement vieler Gründungsakteure. Sie unterstützen das Langzeitprojekt mit eigenen innovativen, kreativen Aktionen und unternehmerischer Kompetenz.

Als Partner der Gründerwoche Deutschland […]

Von |Oktober 31st, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Partner Gründerwoche 2017

Ingwer, die Wunderknolle

Ingwer: fruchtig-scharf und würzig

Der Ingwertee“ ist unser Wohlfühl-Stimmungstee und Wachmacher – und das nicht nur zum Beginn unserer Arbeitswoche, sondern jeden Tag, ob zur Herbst-/Winterzeit oder im Frühjahr/Sommer.

Warum das so ist?

Die Heilpflanze Ingwer (lat. Zingiber officinale, engl.: ginger, franz.: gingembre) ist ein wahre Wundertüte: In ihrer Knolle speichert sie Nährstoffe wie Vitamin C und Magnesium, dadurch wirkt sie belebend, antioxidativ und entzündungshemmend, ist durchblutungsfördernd, hemmt Übelkeit, steigert die Produktion von Gallensaft, hilft gegen Erkältungen, Bauchschmerzen, beim Abnehmen und regt die Verdauung an. Was will man mehr?

Im Herbst/Winter gibt es diese Mischung:

Hier das Rezept für die fruchtig-scharfe Wintermixtur: Rezept Ingwertee

[…]

Von |Oktober 20th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Ingwer, die Wunderknolle

Small talk ist Smart talk

Small talk

Eisbrecher beim Small talk – Tipps für einen Smart talk

Kennen Sie das? Sie steigen in einen Aufzug und kennen ihr Gegenüber nicht, es entsteht Stille. Dieses manchmal peinliche Schweigen souverän und charmant zu brechen, ist eine kleine Kunst. Das Gute ist – man kann sie lernen. Mit etwas Übung gelingt es, einen Unbekannten oder auch einen Geschäftspartner in ein belangloses Gespräch zu verwickeln. Starten Sie diese Aufwärmphase der Unterhaltung am besten mit einem gewinnenden Lächeln, […]

Von |September 18th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Small talk ist Smart talk

Musterhaftes Protokoll schreiben

Musterhaftes Protokoll

Fragt man in die Runde, „wer schreibt heute Protokoll?“, wird es auf einmal ganz still – bis sich schließlich ein Protokollant findet oder ausgewählt wird.

Warum ist das so?
Das Schreiben von Protokollen ist eine Herausforderung. Diese Aufgabe benötigt Kenntnis der Materie, Konzentration, Struktur und sprachliches Können.

Welche Aufgabe hat der Protokollant?

Der/Die Protokollführer/in ist Assistent/in des Moderators und gewährleistet, dass der Verteiler zeitnah die Aufzeichnungen erhält. In der Regel beinhaltet ein Protokoll eine Reihe von Aufgaben, die der eine oder andere Teilnehmer übernehmen muss. […]

Von |September 9th, 2017|Blog, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Musterhaftes Protokoll schreiben

Checkliste Pressemitteilung

Pressemitteilung ein PR-Instrument

Sie möchten eine Pressemitteilung zu einem aktuellen Thema erstellen? Sie wissen nicht genau, wie Sie vorgehen sollen? Wir haben ein paar Regeln und Standards für Sie zusammengestellt.

Öffentlichkeitsarbeit wird oft unterschätzt. Dabei ist es genau das Ziel der Public Relations (PR), eine positive öffentliche Meinung zu schaffen. Zweck einer Pressemitteilung ist auch,  Journalisten, Geschäftspartner und eigene Mitarbeiter gezielt über neue Entwicklungen oder Aktionen zu informieren. So sind Pressemitteilungen ein wichtiges Instrument in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikationsmittel zwischen Anbieter und Nutzer.

Zeitungsredakteure erhalten täglich eine Flut von Pressetexten. Damit die eingereichte Meldung nicht gleich in Ablage „P“ (Papierkorb) landet, ist es wichtig, Aufmerksamkeit zu erzielen und zugleich gewisse Normen einzuhalten.

Unseren Leitfaden finden Sie hier: Checkliste Pressemeldung

Ein paar unserer Beispiele finden Sie hier:  http://www.netzwerk-wetterau.de  oder hier: http://www.openpr.de/news/archiv/134841/Kommunikationsbuero-Ulrike-Schaecher.html

 

[…]

Von |August 14th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Checkliste Pressemitteilung

Chaos am Schreibtisch adé

Zeiträuber adé – bringen wir das Chaos am Schreibtisch unter Kontrolle!

Chaos am Arbeitsplatz kostet nicht nur Zeit, sondern hemmt auch die Kreativität. Im Umkehrschluss bedeutet das: Ordnung am Arbeitsplatz bringt Zeitgewinn und fördert die Kreativität.

Chaos adé

So sagen wir dem Zeitkiller den Kampf an:

Trennen Sie sich von Überflüssigem
Sehen Sie sich um: Was brauchen Sie wirklich, wovon können Sie sich trennen? Kulis, die nicht mehr schreiben, Textmarker, die ausgetrocknet sind, Klarsichthüllen, die angerissen sind, gehören in den Mülleimer. So einfach. […]

Von |Juli 26th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Chaos am Schreibtisch adé

Recht des Patienten auf seine Krankenakte

Das Recht des Patienten auf seine Krankenakte – so sieht es aus:

In unserem medizinschen Schreibbüro tippen, gestalten, redigieren wir täglich eine große Zahl von Arztbriefen http://www.u-schaecher.de/leistungen-schreiben-gestalten-erfassen/ aus Kliniken, Spezialzentren, Privatpraxen. Diese sind Teil der Krankenakte.
Arztberichte enthalten wichtige Details über den Patienten (Diagnosen, Anamnese, Befunde, Laborwerte, Therapie und Verlauf, Entlassungsmedikation und Empfehlungen).

Aus persönlicher und beruflicher Erfahrung wissen wir, wie wichtig ein (vorläufiger) Entlassungsbericht für die Weiterbehandlung des Betroffenen ist. Viele Patienten allerdings wissen nicht, dass sie das Recht auf die Aushändigung ihres Arztbriefes oder gar der kompletten Krankenakte haben. […]

Von |Juli 23rd, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Recht des Patienten auf seine Krankenakte

Bewerbung: Mit Stil zum Erfolg

Bewerbung: Mit Stil zum Erfolg

Vorbereitung Ihrer Bewerbung

Eine gründliche Vorbereitung ist der Grundstein für Ihren Erfolg. Das kann 50 bis 100 Stunden in Anspruch nehmen. Planen Sie also genügend Zeit für das Texten und Zusammenstellen Ihrer Unterlagen ein. Hilfreich ist hier auch die Erstellung Ihres eigenen Stärken-/Schwächenprofils.

Persönliche Stärken und Schwächen

Bevor Sie mit Ihrem Bewerbungsvorhaben beginnen, überlegen Sie, was in Ihnen steckt, welche Wünsche, Fähigkeiten und Ziele Sie haben. Je besser Sie vorbereitet sind, […]

Von |Juli 16th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Bewerbung: Mit Stil zum Erfolg

Das scharfe S (Eszett) wird groß

 Das scharfe S wird groß.

Alphabet, Eszett

Quiz:

Die Fragen:
Über wen wird seit gut einem Jahrhundert diskutiert?
Was war schon als Kleines scharf und ist es seit 29.06.2017 auch als Großes?
Was macht aus unserem bisherigen 30 Buchstaben umfassenden Alphabetes (26 Grundbuchstaben, drei
Umlaute (Ä, Ö, Ü) und kleines Eszett „ß“) eines mit 31 Lettern?
Was setzt § 25 E3 des amtlichen Regelwerkes der deutschen Sprache außer Kraft?

Die Lösung:
Genau: das „scharfe S“, das nun große Eszett (ẞ).

Die Begründung:
Der Rechtschreibrat, die zentrale Instanz für Fragen zur deutschen Rechtschreibung, sah bei den Namen in Ausweisformularen bei der Schreibweise in Majuskeln (Großbuchstaben) zunehmend Irritationen. Wenn ein in Großbuchstaben geschriebener Eigenname (z. B. Maßmann) das Eszett (ẞ) enthält , wird er in Ausweisformularen oder Dokumenten bis dato als „SS“ geschrieben (z. B. MASSMANN). Auf anderen Dokumenten wird oft sogar ein Fragezeichen an die Stelle gesetzt (dann MA?MANN). Ab sofort kann nun statt der Ersatzschreibweise das große ẞ verwendet werden: MAẞMANN.
Es liegt im Übrigen im Ermessen der Behörden, wie sie künftig vorgehen wollen. Der Weg zur eingetragenen Namensschreibweise ist aber nun geebnet.

Von |Juli 5th, 2017|Blog, Specials, Tipps und Tricks, Wortwechsel|Kommentare deaktiviert für Das scharfe S (Eszett) wird groß