Die Macht der Körpersprache

Körpersprache: Warum sie die wichtigere Sprache ist

In der Kommunikation spielt die verbale Sprache zweifellos eine entscheidende Rolle, aber die nonverbale Kommunikation ist oft noch bedeutender. Unser Körper sendet ständig Signale aus, die oft intensiver sind als Worte. Körpersprache ist die Ausdruckshaltung des Körpers, die sich in Körperhaltung, Gesichtsausdruck, Gestik manifestiert. Sie spricht also eine klare Sprache, ganz ohne Worte.

Erfahren Sie hier, wie Sie die Körpersprache für Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg nutzen können.Körpersprache

1. Körpersprache ist authentisch und unmittelbar

Im Gegensatz zu gesprochenen Worten kann Körpersprache nicht einfach zensiert oder gefälscht werden. Sie ist eine unmittelbare und authentische Reflexion unserer Gedanken und Gefühle, d. h. sie spiegelt unser Inneres wider. Will heißen: solange innere Konflikte nicht gelöst sind, kann der Körper auch keine positiven Geschichten erzählen. Durch bewusste Kontrolle Ihrer Körpersprache können Sie eine kraftvolle und positive Botschaft senden, die Ihre Worte verstärkt.

2. Mehr als 70% der Kommunikation ist nonverbal

Studien zeigen, dass die Kommunikation sich zu 55 % aus Körpersprache, 38 % Stimme und nur sage und schreibe 7 % Inhalt zusammensetzt. Gesten, Mimik und Körperhaltung sprechen oft lauter als Worte. Wenn Sie Ihre Körpersprache beherrschen, haben Sie einen entscheidenden Vorteil in Gesprächen, Meetings, Präsentationen und Verhandlungen.

3. Körpersprache beeinflusst Ihr Gegenüber

Die Art und Weise, wie Sie sich präsentieren, beeinflusst, wie andere Sie wahrnehmen. Eine selbstbewusste Körpersprache strahlt Autorität und Kompetenz aus, während unsichere Signale das […]

Nonverbale Kommunikation

Nonverbale Kommunikation

nonverbale Kommunikation im Büro

Im ersten Moment fragen wir uns, „nonverbale Kommunikation“, ist das nicht ein Widerspruch? Nein, gemeint ist die Körpersprache. Perfektionisten dieser Art des Gedankenaustauschs sind die Pantomimen. An diesem Beispiel sieht man ganz deutlich, dass es nicht immer des gesprochenen Wortes bedarf, um sich mitzuteilen und seinen Botschaften Ausdruck zu verleihen. Ganz unverfänglich ist die Sprache des Körpers natürlich nicht, verrät sie doch oft mehr als einem vielleicht recht ist. Auf der anderen Seite kann man sich natürlich die Körpersprache auch zunutze machen. […]

Nach oben