Postkartengrüße eine Frage des Alters?

Postkartengrüße

Postkarte by U. Schächer

Aktuell ist Ferienzeit in einigen Bundesländern.
Interessant fand ich das Ergebnis einer Bitcom- und Forsa-Umfrage, wonach tatsächlich noch 55 %, also fast jeder Zweite der Reisenden, noch Postkarten aus dem Urlaub schreiben – und das trotz Smartphone/Messengers, facebook & Co. Wer greift noch zu den analogen Grüßen? Laut o. g. Umfrage lag der Anteil der Befragten ab 65 Jahren bei 78 %, der bei den 16- bis 29-Jährigen nur noch bei 36 %. Also eindeutig eine Frage des Alters. Warum?

Die Jüngeren ziehen es vor, Fotos und Videos per Messenger zu teilen oder auf den Social-Media-Plattformen zu posten, sie geben damit Momentaufnahmen wieder: schnell und zeitnah. Reaktionen erfolgen fast sekündlich/minütlich. Aber es ist auch vergänglicher. Fotos werden von den nächsten, die folgen, verdrängt.

Klassische Postkarten hingegen bewirken ein haptisches Gefühl beim Empfänger. Er hat etwas zum Anfassen, Briefmarke und Stempel runden die Sache ab, machen die Karte bestenfalls zu etwas Exotischem. Bunte Postkarten als Souvenir gibt es schon seit 150 Jahren, erstmals verschickt aus Österreich-Ungarn.

TIPP 1: Achten Sie jedoch bei der Auswahl der Karten darauf, keine Einheitspostkarte mit dem selben Motiv und identischem Text an die Daheimgebliebenen zu schreiben. Das kommt nicht gut an. Machen Sie doch einmal eine Art Bilderreise (heute hier, morgen dort, übermorgen andernorts) für die Kollegen/Familienangehörigen/Freunde daraus. Die Adressaten können sich austauschen. Das macht die Sache spannend und eindrucksvoll, gibt vielleicht Gesprächsstoff und Fragen an Sie, wenn Sie aus dem Urlaub zurück sind.

TIPP 2: Suchen Sie Karten von Dingen aus, die sie selbst besucht haben. Zum Beispiel ein Museum o. ä. und erzählen Sie, was Ihnen dort gefallen hat oder welches Erlebnis sie dort hatten. So umgeht man die gängigen Themen wie “Wetter, Hotel oder Essen” – es sei denn, Sie haben auch hier etwas Besonderes zu erzählen.

TIPP 3: Mit einer Postkarten-App kann man weltweit und von jedem Ort auch online persönilch gestaltete, ganz individuelle Postkartengrüße versenden: https://www.mypostcard.com/
Das freut dann wieder die jüngere Generation.

Viel Spaß im Urlaub und beim Kartenschreiben wünscht

das Team von “Le Bureau”

 

PS: Obiges Bild entstand auf Tortola … ich habe es als Postkarte mit Minitext versehen und immer dann, wenn es sich anbot, meinen Kunden beigelegt. Kam 100 % gut an.