Medizinisches Schreibbüro entlastet (Viel-)Diktierer.

medizinisches Schreibbüro entlastet Vieldiktierer

Stressoren

Unter hoher Arbeitsbelastung, Verantwortung, Zeitdruck und enor­mem Kostendruck im Gesundheitsbereich stöhnen besonders Klinik­ärzte und Psychotherapeuten. Gleichzeitig werden die Behandler mit administrativen Tätigkeiten überhäuft und zumeist noch als Schreib­kraft eingesetzt. Stres­soren, durch die Erschöpfungssymptome be­günstigt werden.

Wenn Kostensenkungen zu einem Verlust an Service, Qualität, Wert­schät­zung der Mitarbeiter und deren Gesundheit führt, dann ist das sicher eine der schlimmsten Nebenwirkungen des Sparens im Gesund­heitssektor. Wir wissen, wovon wir sprechen. Denn seit über zwei Jahrzehnten ar­beiten wir u. a. als medizinische Schreibkräfte mit Finger­spitzengefühl und Köpfchen. Wir merken schon anhand der Diktatqualität, der Versprecher, der Konstruktion der Sätze und der Widersprüche, wie ausge­powert mancher Arzt oder Therapeut ist.

Intelligentes Sparen und Vorgehen

Intelligentes Sparen und die Konzentration auf die Kernkompetenzen ga­rantieren wirtschaftliches, effizientes Arbeiten. Sie sichern die Wettbe­werbsfähigkeit des Wirtschaftsunternehmens „Gesundheitszentrum“ oder „Praxis“. Selbst bei starren Vorgaben und ebenso rigi­den Strukturen lassen sich Lösungen erarbeiten, die zu einer Entlastung der Behandler führen. Kommunikation, Prozessoptimierung und Outsourcing sind schon lange keine Zauberworte mehr. Wichtig ist der richtige Partner, der mit Fachkom­petenz, Flexibilität, Professionali­tät, Qualität, Praxisorientierung und Service punktet und für sicht- und fühlbare Entspannung sorgt. Komplexe Aufgaben erledigen wir transparent, versiert, zeitnah und routiniert. Ein Mehrwert, der sich lohnt (http://www.u-schaecher.de/outsourcing/).

Gehts den Behandlern gut, gehts auch den Patienten gleich besser.