Dahlie – fremdländische Schönheit und Dauerblüher

Dahlie, Dahlia

Woher sie kommt:

Die zur Gattung der Korbblütler gehörende spätsommerlich/herbstliche Zierblume ist ein wahres Blühfeuerwerk. Sie wird auch als Königin des Herbstes bezeichnet oder Sonne der Azteken, denn ursprünglich stammt sie aus Mittelamerika/Mexiko. Schon in den Gärten der Azteken wurde sie in großen Gartenanlagen angebaut.

Wenn man der Recherche glauben darf, war es 1791 Vicente Cervantes vom Botanischen Garten Mexiko-Stadt, der Dahliensamen nach Madrid zu Antonio José Cavanilles, später Direktor des Real Jardín Botánico de Madrid, brachte.

Auch Alexander von Humboldt soll Dahliensamen von einer seiner Mittel-/Südamerikareisen nach Europa/Deutschland gebracht haben, allerdings ein paar Jahre später (1804).

Warum sie beliebt ist:

Ihr Sortenreichtum ist immens: einfach blühende Dahlien, anemonenblütige Dahlien, Halskrausen-Dahlien, Seerosen-Dahlien, Schmuck-Dahlien, Ball-Dahlien, Pompon-Dahlien, Kaktus-Dahlien, Hirschgeweih-Dahlien, orchideenblütige Dahlien leuchten in den schillerndsten Farben: weiß, gelb, orange, rot, rosa und violett. Und jedes Jahr kommen Neuzüchtungen hinzu.

Sie blühen gut fünf Monate: von Juli bis Oktober.

Dahlien sind mit anderen Herbstblühern bestens zu kombinieren.

In der Vase halten sie lange, sind bunte Herbstboten und knallige Deko. Heute liegen sie wieder im Trend.

dalia, Dahlie

In Töpfe gepflanzt, kann man sie mühelos vor dem ersten Frost im Keller in den Winterschlaf versetzen. Übrigens, die Knolle der Dahlie ist sogar essbar.

Woher stammt ihr Name?

Der Botaniker Carl Peter Thunberg, ein Freund des schwedischen Botanikers Andreas Dahl, benannte eine Art aus der Familie der Zaubernussgewächse (Hamamelidaceae) ihm zu Ehren Dahlia crinita. Er publizierte dies jedoch erst 1792.

Nach den Nomenklaturregeln gilt der Name Dahlia für eine Pflanze, die der oben zitierte der Direktor des Botanischen Gartens Cavanilles in Madrid bereits 1791 für eine Art der Korbblütler (Dahlia pinnata) vergeben hatte (Quelle: Wikipedia.de), also ein Jahr zuvor.

Wie heißen die bunten Gewächse in Englisch, Französisch, Spanisch oder Schwedisch?

Ganz einfach:
Englisch: dahlia
Französisch: dahlia (m)
Spanisch: dalia (f)
Schwedisch: dahlia